Talentwettbewerb Leichtathletik (WK IV)

BGA-Team qualifiziert sich zum dritten Mal in Folge für das Westfalenfinale im Herbst

Am 28.05.2019 präsentierten sich die Leichtathleten*innen des Burggymnasiums Altena in sehr guter Form bei den Kreismeisterschaften der Schulen in der Wettkampfklasse IV am Iserlohner Hemberg. Aufgrund der schlechten Wetterprognose wurde die Veranstaltung aus dem Stadion in die Matthias-Grothe Halle verlegt, das machte den Altenaer Schülern*innen aber nichts aus, sie gewannen souverän fünf der sechs Einzeldisziplinen und wurden erneut Kreismeister in dem vielseitigen Mannschaftswettkampf.

Somit steht im Herbst die Teilnahme beim Westfalenfinale im Ostwestfälischen Bünde auf dem Wettkampfplan des 12köpfigen Siegerteams. Hier möchte man versuchen den 8. Platz des Vorjahres zu überbieten. Im Rahmen der Begabungs- und Talentförderung in der Jahrgangsstufe 6 bereiten sich die hoch motivierten Sporttalente bei der Sportlehrerin und Leichtathletiktrainerin Frauke Borscheid gezielt auf die Schulwettkämpfe vor und zum dritten Mal wurde diese gewissenhafte Vorbereitung mit dem Finaleinzug belohnt.   

Aber auch das Nachwuchsteam des Burggymnasiums „BGA 2“ hatte Grund zur Freude. Hinter den Mannschaften des Märkischen Gymnasiums aus Iserlohn erreichten sie den vierten Platz. Das Team setzte sich vornehmlich aus Schülern*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 zusammen und für einige Teammitglieder war es die erste Wettkampfteilnahme. Viele der Nachwuchsathleten werden erst im kommenden Schuljahr den Kurs „JtfO Leichtathletik Wettkampftraining“ belegen, um sich noch intensiver mit den leichtathletischen Disziplinen zu beschäftigen.

 

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern recht herzlich und drücken die Daumen für die Teilnahme am Westfalenfinale in Bünde!

Bild und Text: F. Borscheid

preview