Ein Wochenende an der Schule arbeiten

– und das freiwillig. So geschehen am letzten Wochenende.

Die Firmlinge der kath. Kirchengemeinde St. Matthäus haben im Rahmen der bundesweiten 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) viel bewegt. Um die Hangbühne des Burggymnasiums wurden alle Grünflächen für eine Bepflanzung vorbereitet. Von Freitag bis Sonntag schleppten die Jugendlichen säckeweise Unkraut und Steine aus dem Bereich. Oberhalb der Bühne, dort wo ein Kletterpark entstehen soll, wurden ebenfalls Steine und Unterholz entfernt. Bäume, die im Herbst gefällt wurden, wurden entrindet, damit sie als Sitzmöglichkeit genutzt werden können. Dazu kamen noch Streicharbeiten an den Außenwänden der Schule. Für eine gute Verpflegung sorgten Eltern und Katecheten der Firmlinge. Am Samstagabend wurde von der KjG Altena in geselliger Runde gegrillt.

Die insgesamt 18 Jugendlichen konnten am Sonntagnachmittag stolz auf das Geschaffte blicken. Was alles bewegt wurde, geben die Bilder gar nicht in dem Maße her.

Bild und Text: H.-U. Holtkemper

vorher
preview
nachher
preview