Theaterbesuch der sechsten Klassen in Lüdenscheid am 13. März 2019

Im Anschluss an die Klassenlektüre von Otfried Preußlers Roman Krabat sowie einen Theaterworkshop mit Theaterpädagoginnen des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel am 14. Februar in der Schule besuchten über 100 Kinder der Klassen 6a bis 6d eine Aufführung des Stücks im Lüdenscheider Kulturhaus.

Schon bei der Anfahrt mit den zwei eigens gecharterten Bussen war die Aufregung deutlich: Für etliche Kinder war dies der erste Besuch eines Theaters.

Die Inszenierung des Stücks war neu und in einigen Aspekten für die Kinder ungewöhnlich: Nur fünf SchauspielerInnen traten auf und übernahmen – bis auf den Krabat-Darsteller – mehrere Rollen. Das Bühnenbild war sehr reduziert und arbeitete vor allem mit Licht, Projektionen und wenigen Requisiten. Und – eine von den kritischen SchülerInnen im Anschluss kontrovers diskutierte Entscheidung des Regisseurs: Krabat führte ein Videotagebuch, obwohl die Handlung des Stücks doch im 17. Jahrhundert angesiedelt ist.

Eines stand jedenfalls für die SchülerInnen und ihre begleitenden Lehrerinnen Frau Linn-Ulrich, Frau Steuber-Muhs, Frau Tassidis und Frau Wieck fest: Der Besuch dieser Aufführung im Kulturhaus war eine großartige Erfahrung! Und einige Kinder fragten schon auf der Heimfahrt: Können wir nicht öfter ins Theater gehen?!

Text und Photo (Klasse 6c): Bettina Steuber-Muhs


preview