Ein Leben ohne gestern – Begabtentag zu dem Thema Alzheimerforschung (14.01.2018)

Am 15.12.2017 fand unser BeGAbtentag zum Thema Alzheimer statt. Herr Dr. Bischof, ein ehemaliger Schüler des BGA, leitete diesen. Dabei haben wir denn Verlauf der Erkrankung sowie den heutigen Stand der Forschung erfahren. Als erstes sahen wir den Film: „Mein Leben ohne gestern“ in welchem es darum ging, wie sich Alzheimer im Leben der Betroffenen äußert, was die ersten Anzeichen sind und wie unterschiedlich Familienmitglieder reagieren können. Der Film stellte die Krankheit gut dar, sodass jeder von uns einen ersten Eindruck gewinnen konnte.
Daraufhin haben wir die unterschiedlichen Demenzarten kennengelernt und sprachen über das Vorgehen beim Diagnoseverfahren.
Da der Schwerpunkt auf der Alzheimer Demenz lag, duften wir anschließend in Zweiergruppen einen Test aneinander durchführen, bei welchem man dem Patienten die genaue Diagnose geben kann. In dem Test musste man sich zum Beispiel Wortreihen merken und Formen genau abmalen.
Infolgedessen hat Herr Dr. Bischof unsere Ergebnisse in ein System eingetragen und wir haben diese ausgewertet. Zudem haben wir unsere Ergebnisse mit denen einer an Alzheimer Demenz erkrankten Person verglichen.
Danach haben wir über die molekularen Merkmale und die Geschichte der Alzheimer Demenz gesprochen.
Zum Schluss haben wir noch die offenen Forschungsfragen und den momentanen Stand der Forschung kennengelernt.
Alles in allem war es ein sehr lehrreicher Tag. Es hat uns allen viel Spaß gemacht. Desweiteren haben wir viele Aspekte erfahren, die uns vorher nicht so bewusst waren.
Lieber Herr Dr. Bischof, vielen Dank für den spannenden Tag.

Wir danken auch dem ansässigen Rotary-Club Altena-Plettenberg-Werdohl für die Unterstützung der Begabtentage.

Text: Lena Weidlich, Q1