Workshop Dr. Bühren - ein Lob an die Teilnehmer der Q2 (21.11.2016)

Am 18.11.2016 nahmen 19 Schüler/-innen aus der Q2 des Burggymnasiums unter der Leitung von Herrn Dr. Bühren, ehemaliger BGA-Schüler und Dozent für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel, im Rahmen der BeGAbtentage an einem ganztägigen Workshop zur experimentellen Wirtschaftsforschung teil.

Von 9 Uhr bis 16 Uhr wurden gemeinsam Experimente zur Verhaltensökonomik und Entscheidungsforschung sowie zur Spieltheorie durchgeführt und ausgewertet, wobei zunächst individuelle Entscheidungsspiele - später auch interaktive Szenarien - fokussiert wurden. Die praxisnahe Erkundung dieses Forschungsbereichs diente letztlich nicht nur der Berufswahlorientierung, sondern sorgte bei den Teilnehmenden vor allem für ein kritisches Hinterfragen der eigenen Entscheidungs- und Verhaltensweisen, als sie die verschiedenen Mechanismen der Beeinflussung von Entscheidungen und ihre Relevanz im Kontext des Marketings, der Umweltpolitik und des alltäglichen Lebens erkannten und diskutierten.

Beeindruckt von der regen Beteiligung der Schüler/-innen an den Experimenten und ihr Verständnis für verhaltensökonomische Prozesse, sprach Herr Dr. Bühren am Ende des Workshops ein Lob an alle Teilnehmenden aus. Diese befanden einstimmig, wertvolle Erfahrungen für ihr weiteres Leben gewonnen zu haben.

Gesponsert werden die BeGAbtentage von Beginn an von unserem Kooperationspartner, dem Rotary-Club Altena/Werdohl/Plettenberg. Wir danken dem Rotary-Club für seine Unterstützung!
 











Den Artikel des AK finden Sie hier.


Text: Lukas Daum (Q2)
Bild: N. Godefroid