Trainingszeiten im Jg. 9

Ergänzungsstunden sollen zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler genutzt werden. Gemäß Erlass sollen diese - in der Regel - für die Förderung der Kompetenzen in den Hauptfächern eingesetzt werden.
Um dem Sinn der Ergänzungsstunden gerecht zu werden, sollen diese ab dem Schuljahr 2018/2019 in der Jahrgangsstufe 9 als Trainingszeit (Zeit zur Wiederholung, Vertiefung und Projektarbeit) genutzt werden. 
Welchem Fach diese Trainingszeit zugeordnet wird, hängt von dem Hauptfach der Klassenleitung ab.
Die Stunde wird zukünftig im Stundenplan als Ergänzungs- bzw. Förderstunde ausgewiesen und dient ausschließlich der individuellen Schwächenaufarbeitung und individuellen Stärkenförderung durch die Umsetzung einer Form der Lernzeit, in der die SuS selbstständig an Materialien arbeiten und die Lehrkraft die Chance hat SuS gezielter - als in den übrigen Unterrichtsstunden - zu beraten.

Die Tainingszeit kann in folgender Form ausgestaltet werden:
Die Schülerinnen und Schüler…

  • bearbeiten die Aufgaben aus dem Unterricht, die sie nicht verstanden haben oder die sie wiederholen möchten.
  • erledigen die Hausaufgaben (mit der Möglichkeit der Beratung durch die Lehrkraft).
  • bearbeiten Zusatzmaterialien.
  • können selbst entscheiden welches Material sie bearbeiten möchten.

Die Trainingszeit soll mit den Wiederholungsaufgaben oder Vertiefungsaufgaben in den Lehrwerken umgesetzt werden oder mit- in den Fachschaften vorhandenen- lehrwerksergänzenden Materialien.
Sinnvoll erscheint es den Schülerinnen und Schülern Material mit Lösungen anzubieten, damit auch eine individuelle Kontrolle möglich ist.
Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler könnten an einem fachlichen Projekt arbeiten.
Die Lehrkraft ist in dieser Stunde ausschließlich in der Rolle des Beraters/ der Beraterin einzelner SchülerInnen.
Die Trainingszeit darf nicht als Klassenleitungsstunde (z. B. Klassengeschäfte, Klassenrat) oder zur gemeinsamen Erarbeitung eines neuen Themas/einer neuen Lektion genutzt werden.

Ansprechpartnerin: Frau Godefroid
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!