Das Leichtathletikteam der Wettkampfklasse IV vertrat am 14. September 2017 den Märkischen Kreis im diesjährigen Westfalenfinale. Nachdem die zwölf Mädchen und Jungen im Juni erstmals Kreismeister in dieser Wettkampfklasse wurden, durften sie sich im Hemeraner Grohe Forum den anderen Kreis- bzw. Stadtmeistern aus Westfalen stellen. Insgesamt waren rund 340 Schüler und zahlreiche Betreuer angereist, an den Start gingen 28 Teams in zwei Wettkampfklassen.

 Die Burggymnasiasten meisterten den, aufgrund der schlechten Wetterprognose gekürzten und vom Dortmunder Stadion Rote Erde nach Hemer verlegten Hallenwettkampf mit Bravour. Auf die erste Disziplin „Pendelstaffel“ folgten „Weitsprungstaffel“, „Medizinballstoß“, „Bankstaffel“ und ein abschließender 5 Minuten Lauf. Das BGA-Team hatte sich im Vorfeld in Extratrainingseinheiten auf den Wettbewerb vorbereitet und zeigte sich am Donnerstag in allen Disziplinen topfit. Am Ende rangierte das BGA-Team mit Rang 9 auf einem Top 10 Platz.

Mona Thal (Jgst. 8) lobte die gute Organisation durch den Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen vor Ort und den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung innerhalb des BGA-Teams, das sich aus Schülern der Jahrgangsstufen 6 bis 8 zusammensetzte. Bei der abschließenden Siegerehrung wurde dann deutlich, dass die „Sportgymnasien“ aus Ostwestfalen diesen Wettkampf dominierten und sich die ersten drei Plätze sicherten.   

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern des BGA-Teams recht herzlich zu dieser guten Leistung!

Bild und Text: F. Borscheid

preview

preview

preview

preview