Aktuelles

 Fake News, ShitStorm und Beleidigungen im Netz. Unsere Medienscouts vom Burggymnasium Altena waren erneut am Dienstag, dem 28.11.17, im JUK in Hemer, um sich weiterzubilden. Für die neuen Mitglieder der Medienscouts unserer Schule Mike Weinbrenner, Dilara Topal, Jasmin Härtwig und Sultan Irbik war es die erste Fortbildung im Team. Es ging hauptsächlich um Shitstorm im Netz und um aktuelle Fake News. 5 Schulen aus dem Märkischen Kreis waren an der Fortbildung beteiligt und trugen viel zu internen Diskussionen bei. Hauptbestandteil der Medienscoutstagung ist natürlich das weiterbilden der einzelnen Scoutsgruppen. Jedoch waren alle Schulen offen für Gespräche, Kritik und Verbesserungsvorschläge, was sich die Scouts des Burggymnasiums sehr zu Herzen genommen haben. Die 7 Scouts und die 2 Lehrpersonen wurden an dem Tag über verschiedene Themen informiert. Positiv ist, dass es kein „Inputlearning" ist, sondern ein „Learning by doing“ Prinzip. Bedeutet, dass die Medienscouts selbstständig Vorträge vorbereiten und eigene Workshopideen in die Tat umsetzten mussten.

Die Medienscoutstagung war in verschiedene Arbeitsphasen aufgeteilt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Tagungen sehr viel dazu beitragen die Medienscoutsarbeit an der Schule zu verbessern und strukturierter zu gestalten.

Bild und Text: Ben Scheuermann (Jg. 9)

preview

nicht komplettes Medienscoutsteam Oben v.L.: Jeffrey Kloss, Ben Scheuermann, Thomas Schiewe (L), Jan Brake . Unten v.L.: Sultan Irbik, Sabrina Bräunig (L) Dilara Topal, Jasmin Härtwig und Mike Weinbrenner. Es fehlen Jan Teuber, Moritz Held, Lena Rolle und Larissa Lakic, Juditha Lehmkuhl und Miriam Tiffe.

preview

Die neuen Medienscouts auf der Tagung : v.L.: Dilara Topal, Sultan Irbik, Jasmin Härtig und Mike Weinbrenner